Der Abtnaundorfer Park und seine Geschichte

Unser Haus liegt im historischen Ambiente des Abtnaundorfer Parks, der zu entspannten Spaziergängen und einigen Entdeckungen einläd.

Abtnaundorf

Der im 13. Jahrhundert entstandene Gutsdorf des Ritters Ulrich von Wiedebreck in der Parthenaue ist der Ursprung des heutigen Abtnaundorf. Die Lage an der Aue und eine spätere Übereignung des Gutes an ein Kloster führten wahrscheinlich zu der heutigen Bezeichnung Abtnaundorf. 

 

Kegelbahn im Abtnaundorfer Park

Der Wirtschaftshof, zu dem unser Haus zählt wurde in den Jahren 1856 - 1867 errichtet. Er bewirtschaftete neben Getreide- und Kartoffelfeldern, der Milcherzeugung und Viehzucht, eine Schnapsbrennerei und eine Pferdezucht. Seiner jetzigen Nutzung als Pferdehof durch den Reit- und Fahrverein Herodot liegt damit eine lange Tradition zu Grunde. 

 

Zwischen 1891-1893 wurde das alte Herrenhaus des Gutshofes, damals im Besitz der Familie Frege, in ein Schloss im früh-barocken Stil verwandelt, in dem später, zwischen 1966 - 1996, die Kinderabteilung des Klinikums St. Georg untergebracht war. Heute wird das Schloss als private Wohnanlage genutzt. Seine Sanierung begann 1998.

 

 

Von der Altbebauung Abtnaundorfs, ist heute nur noch wenig erhalten. Aber schon damals zog der Abtnaundorfer Gasthof, der sich jedoch damals in einem anderen Gebäude des Ensembles befand, zahlreiche Gäste an. Wir wollen diese Tradition im historischen Ambiente des Abtnaundorfer Parks fortsetzen und laden Sie herzlich zu uns ein! 

Der Abtnaundorfer Park

Der Abtnaundorfer Park umfasst eine Fläche von 15,8 Hektar. Er wurde zwischen 1752 und 1755 von Dr. Traugott Thomasius als Rittergutspark angelegt. 

 

Die späteren Besitzer des Rittergutes, Familie Frege, wandelte den Park dann 1800 in einen Landschaftsgarten um. 

 

Wegen der starken Verwüstungen des Parks während der Völkerschlacht 1813, wurde ab 1833 eine Umgestaltung des Parkes im Stil der Royal Key Gardens in London begonnen. 

 

Durch Abholzungen und die Begradigung der Parthe begann 1920 der Niedergang des Parkes, der während der Naziherrschaft weiter verwahrloste . In den Jahren 1943 und 1945 wurde er außerdem durch Bombenangriffe schwer geschädigt. 

Spielplatz Abtnaundorfer Park

 

Von der ursprünglichen Parkgestaltung sind erhalten: 

 

  • ein Teich mit Insel und kleinem Tempel
  • ein Säulenstumpf am Teich
  • ein Gedenkstein im Wald
  • eine Bogenbrücke über die Parthe
  • die Kastanienallee